GOWEBCounter by INLINE

 

media partner
football magazine




LATEST NEWS

09.09.2019
EFAF is followed by IFAF Europe


News

18.07.2004 EFAF

Press release of AFVD: Germany vs. Czech 44:0


On Saturday, July 17th, a friendly game was played between the two senior nationalteams of Germany and Czech Rep. in Dresden in front of 2.100 spectators. Both team cadres had many changes compare to 2003 due to injuries (in both league games) and end of sports career(in national team).
The following press release was published by the American Football Verband Deutschland AFVD.

Logo
(c) EFAF


Neue Männer hat der Verband


Deutschland gewinnt gegen Tschechien 44:0 (14:0,7:0,9:0,14:0)


Die 2005 in Schweden stattfindende Europameisterschaft kann für den
Titelverteidiger Deutschland kommen. Die Deutsche Nationalmannschaft
besiegte in einem Freundschaftsspiel vor 2100 Zuschauern im
sonnenüberfluteten Rudolf-Harbig-Stadion, bei 30 Grad Celsius, die
Vertretung Tschechiens mit einem in der H=F6he nicht erwarteten 44:0.

Die Deutsche Trainercrew nutzte die Gelegenheit, eine Anzahl von sehr
Jungen Spielern zum Einsatz kommen zu lassen, die wiederum ihre Sache
so gut machten, dass Headcoach Martin Hanselmann nach dem Spiel
schwärmte:

„Jetzt haben wir genügend Alternativen, den Kader für die kommende Europameisterschaft zusammen zu stellen. Ich kann mir durchaus vorstellen,
dass es einigen der Nationalspieler, die nicht in Dresden dabei waren,
schwer fallen wird, automatisch in die Nationalmannschaftzurückzukehren.
Die Debütanten haben alle hervorragend gespielt und sich nahtlos in das
Mannschaftsgefüge eingefunden. Ich denke, gerade die Debütanten haben
Dem Spiel den Stempel aufgedrückt. So ist mir um die Zukunft jedenfalls
Nicht bange.“

Für das Highlight des Spieles sorgte jedoch ein „Oldie“: Quarterback
Jo Ulrich bediente 12 Sekunden vor Ende des zweiten Viertels über 41
Yards Marcel Duft, der die letzten 10 Yards dann unbedrängt unter
dem Jubel der Zuschauer in die Endzone tobte.

Die von Fred Armstrong betreuten Tschechen boten trotz der deutlichen
Niederlage eine athletisch und kämpferisch starke Leistung, konnten
Aber trotz der Unterstützung der in Deutschland engagierten Trainer Kirk
Heidelberg (Hamburg Blue Devils) und John Rosenberg (Braunschweig Lions)
nichts gegen den Europameister ausrichten. Armstrong:

„Es war erst das vierte oder fünfte Spiel einer tschechischen Nationalmannschaft überhaupt. Wir hatten nur 3 Trainingseinheiten und nach dem Czech Bowl XI in der vergangenen Woche fehlten uns verletzungsbedingt auch einige Leistungsträger. Aber ich will da gar nichts beschönigen. Die Deutschen sind uns noch meilenweit voraus.“

Scoring:


07:00 19-yard-Lauf Christian Poschmann (PAT Thomas Rauch)

14:00 7-yard-Lauf Marc Corell (PAT Thomas Rauch)

21:00 51-yard-Pass Joachim Ulrich auf Marcel Duft (PAT Thomas Rauch)

28:00 1-yard-Lauf Mike Friese (PAT Thomas Rauch)

30:00 Safety (Puntversuch über die Endzone)

37:00 48-yard-Lauf Patrick Geiger (PAT Thomas Rauch)

44:00 5-yard-Lauf Björn Dreier (PAT Thomas Rauch)



American Football Verband Deutschland e.V.

Pressesprecher
Dietrich E. Stolze

Otto-Fleck-Schneise 12
D-60528 Frankfurt am Main
Germany

www.afvd.de

Tel: 04105 - 151365
Fax: 04105 - 151367
E-Mail: presse@afvd.de


European Federation of American Football

www.efaf.info